Freitag, 6. Januar 2017

DIY-Winterliche Windlichter aus Marmeladengläsern

Grüezi mitenand!

Ja, so mag sogar ich den Winter.


Herrlich -
wie die Landschaft über Nacht wie mit Zuckerwatte verzaubert wurde.


Strahlender Sonnenschein, glitzernde Schneekristalle und klirrende Kälte....
beinahe märchenhaft. 


Der Winter hat diese Woche Einzug gehalten.


Ich geniesse solche Momente in vollen Zügen. 


Sind das nicht die wahren Glücksmomente?


Alleine draussen in der Natur -
einfach die Stille geniessen
und den Sonnenuntergang beobachten....

Hach.... tut das gut!


Die Weihnachtsdeko musste diese Woche weichen.
Dabei wurde ich tatkräftig unterstützt.


Für Frühlingsdeko ist es mir aber doch noch zu früh.


So sind winterliche Windlichter entstanden.

Ihr benötigt dazu Marmeladengläser:

Papier-Schneeflocken habe ich ausgestanzt und aufs Glas geklebt
und zum Schluss eine Schnur um den Rand gebunden....


mit dem Glimmer-Ice-Pen habe ich Eiszapfen aufgemalt
und ebenfalls eine Schnur um den Rand des Glases gebunden....


Glimmer-Strukturschnee habe ich auf den Glasrand aufgetragen
und Papier-Schneeflocken aufgeklebt.


So darf das winterliche Schublädchen noch ein Weilchen stehen bleiben.


Geniesst den Winter....


und lasst es Euch zwischendurch immer wieder mal gut gehen ;o)


Vo Härzä



Samstag, 31. Dezember 2016

Zum Jahreswechsel

Grüezi mitenand!

Das alte Jahr dauert nur noch wenige Stunden,
das neue steht vor der Tür:

Zeit, um Euch zu danken -
Zeit, um mir aber auch ein paar Gedanken über das vergangene Jahr zu machen.

Für die Weihnachtspost - die wunderschönen Geschenke und die zauberhaften, einzigartigen Karten - danke ich Euch ganz herzlich. Danke auch für die zahlreichen Mails mit den guten Wünschen, die mich in den vergangenen Tagen erreicht haben. 


Ich darf auf ein wunderbares Bloggerjahr zurückblicken.
Danke für all die persönlichen Begegnungen.
Gerne erinnere ich mich an unser Bloggertreffen,
das im Februar stattfand, zurück. 
War das toll, so viele gleichgesinnte Mädels zu treffen ;o)
Danke auch für die Mini-Bloggertreffen, 
die es zwischendurch gab.

Danke aber auch für die vielen Kommentare - die Spuren -
die Ihr hier immer wieder hinterlässt.

Ohne Euch wäre das Bloggen nur halb so schön ;o)

Schön, dass es Euch gibt!


Wieder einmal sind kleine Geschenkgläser entstanden:
In den Deckel wird ein Loch gebohrt und ein Möbelknopf reingesteckt.


Auch ansonsten darf ich auf ein bewegtes Jahr zurückblicken.

Danke für die vielen tollen, spannenden Begegnungen.

Ja, ich bin sehr, sehr dankbar -
dankbar für die vielen Glücksmomente, die es im vergangenen Jahr gab!


Einen ganz besonderen Glücksmoment gab es vorgestern.
Ich war ganz aus dem Häuschen....
kann es irgendwie noch immer nicht fassen.

 Mein Schwanenbild hat es in den SRF1-Jahreskalender geschafft (klick).
Damit habe ich wirklich nicht gerechnet -
auch dafür herzlichsten Dank!
Ich freue mich riesig.

Quelle: SRF1

Von der Schwanenfamilie habe ich Euch hier erzählt (klick).

Vor fünf Jahren nahm ich zum ersten Mal eine Kamera in die Hände -
im Januar 2011 als mein Blog Happy Sonne geboren wurde ;o)

Damals war das Fotografieren noch ein absolutes "Muss".
Ich hätte ja keinen Post ohne Bilder machen können.
Nie im Leben hätte ich gedacht, 
dass mir das Fotografieren irgendwann solchen Spass machen könnte.
Heute gehts fast nicht mehr ohne meine Kamera, und mittlerweile 
ist das Fotografieren zu meiner grossen Leidenschaft geworden.
Was ein Blog doch alles bewirken kann ;o)

Sodala - nun bleibt mir nur noch zu sagen:
Ich freue mich auf ein weiteres Bloggerjahr mit Euch!

Von ganzem Herzen wünsche ich Euch einen guten Rutsch in
ein glückliches, gesundes, zufriedenes und kreatives 2017.

Wir lesen uns im neuen Jahr wieder -
machts gut und bis dann!


Vo Härzä


Neuerdings findet Ihr mich auch auf Facebook.

Donnerstag, 22. Dezember 2016

DIY-Weihnachtsduft

Grüezi mitenand!

Duftet das herrlich....


DIY-Weihnachtsduft
Zutaten: Orange und Gewürz-Nelken

Damit es eine schöne Herzform gibt,
habe ich einen Plätzchenausstecher
in die Orangenschale gedrückt.
In das entstandene Herz werden die Nelken gespickt.


Danke, dass Ihr Euch immer wieder Zeit nehmt
und meinen Blog besucht. 


Danke für Eure lieben Kommentare -
sie sind das Salz in der Suppe ;o)
Ohne Eure Besuche und Kommentare wäre mein Blog nicht das, was er ist.
Ihr macht ihn lebendig. Danke ganz herzlich!


Von ganzem Herzen wünsche ich Euch nun ein frohes und lichterfülltes Weihnachtsfest.


Alles Liebe für Euch!



Samstag, 17. Dezember 2016

Blitzrezepte oder Guetzli für Eilige

Grüezi mitenand!

Nur noch ein paar Tage bis Weihnachten,
und ich merke, dass ich dieses Jahr kaum Zeit fand,
Guetzli zu backen....
(Guetzli sind übrigens Plätzchen ;o)

Wo ist nur die Zeit geblieben?


Ich musste nach Blitzrezepten suchen,
damit es doch noch im Haus vom "Guetzlä" riecht....

Schokoladen-Knusper-Guetzli:
Das Rezept habe ich von hier (klick).


Feenküsse:
Das Rezept habe ich von hier (klick).
Ich habe das Rezept vor ein paar Jahren auf einem Blog gesehen.
Kann es sein, Tatjana, dass es bei Dir war?


Weihnachtsmandeln:
Das Rezept habe ich hier gepostet (klick).


Ihr solltet bei mir sein ;o)
Der Duft von Weihnachtsmandeln zieht durch's Haus.


Geniesst die Vorweihnachtszeit und lasst Euch nicht stressen.


Macht's gut, Ihr Lieben!


Vo Härzä


Samstag, 10. Dezember 2016

Adventsgedanken....

Grüezi mitenand!







Adventsgedanken - Gerne erinnere ich mich an früher zurück. Wie hatten wir es doch schön! Ich bin dankbar, dass ich eine so glückliche Kindheit erleben durfte. Auf einem Bauernhof bin ich aufgewachsen - in der wunderschönen Ostschweiz. Damals gab es im Winter noch ganz viel Schnee. Hinter dem Haus zogen wir unsere Holzschlitten den Hügel hinauf und sausten runter. Ach…. war das toll! Wir brauchten noch kein Handy und keine Playstation gabs ja auch nicht und trotzdem waren wir glücklich und zufrieden. Ich mag mich noch an meine ersten Schlittschuhe erinnern, die ich zu Weihnachten geschenkt bekam. Schneeweiss waren sie. Auf dem Dorfweiher, der natürlich im Winter immer zugefroren war, zogen wir unsere Kreise und versuchten Pirouetten. Wenn wir nach Hause kamen, empfing uns der Duft von frischen Guetzli. Zwanzig Sorgen gab es immer zu Weihnachten. In riesigen Blechdosen wurden diese aufbewahrt. Zopfsterne und Birnweggen – auch das gehörte zur Adventszeit. Am Nikolaustag durfte ich einen Jutesack an den Gartenzaun hängen. Wie habe ich mich über die Mandarinen und Nüsse gefreut, die mir der "Samichlaus" über Nacht  gebracht hatte. Natürlich gab es auch Grittibänzen. Ich habe das Gefühl, meine Mutter stand während der ganzen Adventszeit nur für all Ihre Lieben in der Küche. Gerne erinnere ich mich daran zurück. Trotzdem – Weihnachten ist für mich nicht nur der Zauber der Vergangenheit. Weihnachten  stimmt mich auch nachdenklich. Ich habe sie früh verloren – meine Mutter. Sie starb damals - einen Tag vor Weihnachten.


Vo Härzä....

 



Freitag, 2. Dezember 2016

Weihnachtszeit im Glas....

Grüezi mitenand!

Weihnachtszeit im Glas -
oder wie mir halt der Schnabel gewachsen ist:
Wiänachtszyt im Glas


Ihr benötigt:
Grosse Weckgläser, Moos, kleine Plastik-Tännchen sowie Tisch-Lichterketten,

ausserdem beispielsweise: Renntiere und Fliegenpilze
 - oder was Euer Herz sonst noch begehrt -



Die Tisch-Lichterkette wickelt Ihr um das Tännchen -
beginnt damit unten.


So sieht das umwickelte Tännchen aus.


Dann füllt Ihr die Sachen, die Ihr Euch zurechtgelegt habt, ins Glas.


Die Batterien-Box könnt Ihr hinter dem Glas verstecken.


Fertig ist die weihnachtliche Deko ;o)
 
 
    
Gerade rechtzeitig ist es draussen frostig kalt geworden ;o)
    
  
Tschüss.... und macht's gut, Ihr Lieben!
 

Vo Härzä