Freitag, 17. Oktober 2014

Sonnige Herbsttage....

Grüezi mitenand!
 
Vielen herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post.
 
 
Tschuuuuuldigung....
In letzter Zeit habe ich mich sehr rar gemacht.
 
Das hat einen ganz einfachen Grund.
Ich habe das Gefühl, dass bei mir erst im Herbst die Outdoor-Saison begonnen hat.
Was wir im Sommer nicht bekamen,
schenkt uns jetzt der Herbst!
 
Ich war viel draussen und habe die sonnigen Stunden in vollen Zügen genossen.
 
 
Hier übrigens noch die Auflösung zum Suchbild ;o)
 
 
Mit meinem Feriengast war ich oft unterwegs.
 
 
Ich habe im Garten gearbeitet und dabei vom nächsten Frühling geträumt.
 
 
Auf meine weissen Narzissen bin ich sehr gespannt ;o)
 
 
Ja, und dann haben wir uns ein paar Urlaubstage gegönnt ;o)
 


Einfach mal Seele baumeln lassen....
Tat das gut ;o)

 
Wir waren in Südtirol....
 

 
genossen ein paar Stunden in Meran....
 


 
 
besuchten die Sommerresidenz von Reinhold Messner (Schloss Juval)....
 



 
und freuten uns über die Begegnung mit ihm.
 
 
Auch ein Ausflug ins Ultental gehörte zu unseren Urlaubserlebnissen.
 




  
Und dann war ich natürlich noch an der Olma (klick) in St. Gallen.
Das lassen wir uns Ostschweizer doch nicht entgehen ;o)
 
 
Ein bisschen Herbstdeko hat's zwischendurch auch noch gegeben ;o)
Ich habe mir einen grossen Topf Heidekraut gekauft.
Die Heidekrautzweige habe ich abgeschnitten, dachziegelartig auf einen Drahtring gelegt
und mit Blumendraht umwickelt.
 

 
Abends wird es nun doch schon merklich früher dunkel.
Der Kerzenverbrauch wird in den kommenden Wochen wohl rapid ansteigen ;o) 
 
 
Tschüss.... und machäd's guät!

 
 Vo Härzä
 

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Unser Gartenhäuschen....

Grüezi mitenand!

Wie schnell die Zeit doch vergeht....
 

Nun hat doch bereits der Oktober begonnen....
In zwei Monaten schreiben wir Dezember!



Bevor es so richtig kalt, neblig und trüb wird....
 


möchte ich Euch noch etwas in unserem Garten zeigen;


 
sozusagen mein Lieblingsobjekt ;o)

 
Seit ein paar Wochen steht nämlich mein Lieblingsobjekt in unserem Garten.

 
Schon lange habe ich davon geträumt....

 
Letztes Jahr habe ich Euch mein grünes Kinderbett hier (klick) vorgestellt.

 
Dieses Kinderbett sollte endlich eine Garage bekommen!

 
Genauer gesagt, habe ich mir ein kleines Gartenhäuschen vorgestellt....

 
ein kleines Holzhäuschen sollte es sein.

 
Schwerstarbeit war angesagt!

 
Das Problem war nämlich:
Wie kann man einen Mann davon überzeugen, dass es absolut notwendig ist,
ein Holzhäuschen für ein Kinderbett zu bauen ;o)
 
Folgende Argumente führten zum Ziel:
1. Das Bettgestell würde bei Regenwetter nicht mehr nass.
2. Die Kissen dürften den ganzen Sommer hindurch draussen bleiben.
3. Es wäre einfach schön ;o)
 
 
So hat Frau Happy Sonne zu Bleistift und Papier gegriffen
und Pläne gezeichnet.
 
Nöhhh.... ich bin keine Hochbauzeichnerin.
Wäre das Häuschen nach meinen Plänen gebaut worden,
würde nun vermutlich eine Schuhschachtel im Garten stehen ;o)

 
Jedenfalls hat Herr Happy Sonne verstanden, was Frau meint....
Da steht es nun - unser Gartenhäuschen ;o)

 
Herr Happy Sonne war für die Schreinerarbeiten zuständig, und
Frau Happy Sonne hat sich auf die Suche nach einem alten Fenster gemacht
und gleichzeitig von alten Biberschwanzziegeln geträumt.
Bin ich froh, ist unser Nachbar Dachdecker ;o)
Unser Nachbar weiss nämlich auch,
dass Frau Happy Sonne manchmal sehr ausgefallene Ideen hat.

 
Danke, Ihr lieben Männer, dass Ihr mir meinen Wunsch erfüllt habt!

 
Herr Happy Sonne hat sogar zu Pinsel und Farbe gegriffen und
das grüne Bettgestell weiss gestrichen.

 
Eigentlich gehört ja das Kinderbett gar nicht mir!

 
Ja, meistens ist mein Bett....

 
sein Bett!

 
Zum Schluss habe ich Euch noch ein Suchbild!
Wer hat sich hier versteckt?
 
 
So muss man leben!

Immer die kleinen Freuden aufpicken,
bis das grosse Glück kommt.
Und wenn es nicht kommt,
dann hat man wenigstens die "kleinen Glücke" gehabt.

Theodor Fontane

 
In diesem Sinne....
schöne Restwoche Euch allen!
  
 
Vo Härzä