Freitag, 21. November 2014

Herbstlaub....

Grüezi mitenand!

Ich weiss nicht, wie es Euch ergeht....
 

Kommt bei Euch schon Weihnachtsstimmung auf?
 
 
Bei mir momentan noch nicht ;o(

 
Der goldene Herbst scheint die Versäumnisse des Sommers wettmachen zu wollen.

 
Waren das wieder Prachtstage!

 
Leuchtend Gelb sind derzeit die Laubbäume.
 
 
Diese spektakuläre Farbenpracht im Herbst beeindruckt mich immer wieder....
 
 
dieses Jahr ganz besonders....
 
 
denn wir wurden oft von der Sonne verwöhnt.
 


Ein Feuerwerk an Herbstfarben!



Hmmmm.... ich bin mir nicht sicher....

 
ich glaube, damit ist es nun bald vorbei.

 
Bald wird sich bei uns der Nebel nicht mehr auflösen....

 
die grauen und trüben Tage werden beginnen;
nicht wirklich meine Jahreszeit ;o(

 
Jä nu....
Vielleicht kommt ja dann ein bisschen Weihnachtsstimmung auf ;o)


Laub, das unter den Füssen raschelt -
die letzten wärmenden Sonnenstrahlen -
ja , das sind doch die wahren Glücksmomente im November!

 
Meine letzte Herbstkarte in diesem Jahr:

 
Nun darf Weihnachtsstimmung aufkommen ;o)

 
Tschüss.... und bis zum nächsten Mal!

 
Vo Härzä
 

Freitag, 14. November 2014

Das Leben einer Tageszeitung....

Grüezi mitenand!

Heute erzähle ich Euch, wie bei mir der Tag beginnt ;o)
Kurz vor fünf Uhr holt mich der Wecker aus dem Schlaf. Grummel ;o(
Dann geht's zum Briefkasten, denn dort wartet nämlich bereits unsere Tageszeitung -
ein kurzer Blick in die Zeitung und dann eine kleine Blogrunde bis kurz vor halb sechs Uhr.

 
Ja, und die nächsten fünfundvierzig Minuten gehören nur mir und der Zeitung ;o)
Ein Morgen ohne Zeitung und Kaffee - einfach unvorstellbar!
Ich gehöre zur Generation, die noch die gedruckte Zeitung liest ;o)
Seit ein paar Tagen schätze ich diese gedruckte Zeitung noch viel mehr.
Ich weiss nun, wie viel Arbeit dahinter steckt,
bis die Tageszeitung am frühen Morgen in unserem Briefkasten liegt.
Da sind ganz viele fleissige Hände - Tag und Nacht - am Werk!
 

 
Die Zeitung wird gedruckt:
Wir durften an der Tagblatt-Nachtführung teilnehmen.
Mehr Informationen dazu gibt es hier (klick).
 
 
Das Zeitungspapier wartet auf den Druck ;o)



Die Zeitungen werden gedruckt.
 










Die gedruckten Zeitungen werden in Postsäcke abgefüllt
und den Leserinnen und Lesern in den frühen Morgenstunden zugestellt.


Es war ein sehr eindrückliches Erlebnis.
Danke an's Tagblatt!
Danke Herr Rindlisbacher!
 
 
Meine Zeitungsvase:
Dazu habe ich einen Ballon aufgeblasen,
Zeitungsschnipsel gerissen und diese mit Kleister auf den Ballon aufgeklebt.
Es sind übrigens drei Zeitungspapierschichten.
Leider ging dem Ballon die Luft raus, bevor er seine Arbeit getan hat....
ist mir übrigens auch schon so ergangen.
Nein ehrlich....
der Ballon schrumpfte über Nacht zusammen und
da die Zeitungsschnipsel noch nicht trocken waren,
gab's dann den Knittereffekt ;o)
In die trockene Papierkugel habe ich ein Väschen gestellt.
 
 
Bereits im Frühjahr sind meine Zeitungsvögel entstanden.


Die Idee habe ich von hier (klick).
Danke, liebe Piri, für die tolle Anleitung!

 
Auf der Blüte einer Fetthenne, die ich für die Zeitungsvase gepflückt habe,
hat sich noch jemand eingeschlichen.
 

 
Süss der kleine Kerl, oder?


 
Zwischendurch werden immer wieder Zeitungspapierkugeln geformt....
 
 
daraus entstehen die Mooskugeln.
 
 
Und so sieht es übrigens aus, wenn der Chef des Hauses um Einlass bittet ;o)
 
 
Tschüss.... und machäd's guät!
 
 
 Vo Härzä
 

Freitag, 7. November 2014

Der Garten im Herbst....

Grüezi mitenand!




Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post.


Eure netten Worte freuen mich immer riesig!
Tausend Dank!


Anfangs Woche durften wir nochmals gaaaanz viel Sonnenschein
und milde Temperaturen geniessen.


Kaum zu glauben - es war beinahe wie im Spätsommer!


Ich habe nochmals die Gelegenheit genutzt,
ein paar Farbtupfer im Garten einzufangen.













 
Doch zur Wochenmitte haben die Pflanzen dann ihr erstes Schneehäubchen abbekommen.
Nööööh..... das will ich jetzt noch nicht!
 

 Schliesslich haben wir ja erst November ;o)



Vor einiger Zeit habe ich bei Annabelle (klick) einen Pilz-Filzkurs besucht.
Es war ein herrlicher Nachmittag; ja, eigentlich war's ein Minibloggertreffen,
denn meine Tischnachbarin war Rita (klick).
Liebe Annabelle, liebe Rita,
unsere kreativen Stündchen habe ich sehr genossen.
Schön war's mit Euch!
Ich hoffe, das lässt sich bald wiederholen ;o)


 
Hier die Kurse (klick), die im nächsten Jahr im Ateliergarten stattfinden..
 
 
Tschüss.... und geniesst das Wochenende!
 
 
Vo Härzä